Badminton als Motivations- und Integrationsmotor

Die Badmintonabteilung der TSV Burgdorf startet im März ein Trainingsangebot für alle Interessierten dieser „federleichten Sportart“.
Wer möchte, kann montags und donnerstags ohne Beitrag oder Verpflichtung ab 20:00 Uhr in die Gymnasiumsporthalle, Berliner Ring 27 kommen.

Natürlich möchten wir unseren Sport auch als einen Beitrag zur Integration unserer neuen Mitbewohner nutzen und versuchen auch hier Hemmschwellen abzubauen und sinnvollen Zeitvertreib zu bieten.

Gerne kann über 1.Vorsitzender(at)tsv-burgdorf-badminton.de oder unter 0171/9954126 Kontakt mit uns aufgenommen werden.
Alle Vereinsmitglieder freuen sich auf eine rege Teilnahme.

Der Vorstand und Alle Mitglieder

Tags: Rangliste

Burgdorfer starten zum ersten Mal auf höherer Ebene

Am vergangenen Wochenende richtete der Altwarmbüchener BC ein
B-Ranglistenturnier für die Altersklassen U9-U19 aus. Für Die TSV gingen in der Altersklasse U11 Jarne Stopper und Patrick Karolat, in der Altersklasse U13 Alina Ernst und in der Altersklasse U15 Emilia Omarbekov und Liam Struckmeier an den Start. Darius Geib musste krankheitsbedingt noch kurzfristig absagen.

Erneut ohne Andreas Niebuhr ging es für die zweite Mannschaft an diesem Wochenende nach Berenbostel. Hier musste man sich gegen die „Mitabstiegskonkurrenten“ Berenbostel 1 und FC Schwalbe Hannover 3 stellen. Schon vor den Spielen war klar, dass man an diesem Wochenende punkten musste, um die Abstiegsplätze zu verlassen. Niederlagen würden den Abstieg bedeuten, da am letzten Spieltag der Tabellenerste Hannover 96 5 und TUS Wettbergen 2 auf die Auestädter warten.

Im zweiten Anlauf zurück in der Verbandsklasse

Zum letzten Spieltag der Bezirksliga Hannover Nord reiste die erste Mannschaft der TSV Burgdorf ins weit entfernte Bad Pyrmont. Die Anspannung war groß, gab es doch nur das eine Ziel: Aufstieg in die Verbandklasse. Dazu musste das Team um Fabian Sperber zunächst gegen die SG Eilsen/Bückeburg/Pyrmont 1 siegen, um anschließend das große Finale gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten FC Schwalbe Hannover 1 zu bestreiten.

Am 7. Spieltag der 2. Kreisklasse Hannover hatte die 3. Mannschaft erneut Heimrecht in der Realschulhalle. Hatte man in der Hinrunde gegen den SV Harkenbleck, der zurzeit in der Tabelle einen Platz vor den Burgdorfern steht, noch ein 4:4 unentschieden erreicht, war jetzt der Sieg das Ziel. Im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer aus Limmer, gegen den man im Hinspiel mit 3:5 verlor, wollte man dann schauen, was geht!

Gleich drei Leistungsträger fehlten dem Kreislisten zum Start ins neue Jahr beim Heimspiel in Burgdorf am Wochenende. Neben Andreas Niebuhr und Wolfgang Kammler musste kurzfristig auch Kapitän Stephan Richter krankheitsbedingt passen. So sprangen Erik Stoschek, Stefan Opitz und Florian Töhte ein. Somit rechneten die Burgdorfer sich gegen Hannover 96 VI und den zweitplatzierten SC Langenhagen I nur Außenseiterchancen aus.